Berlin (dpa) - Wenige Tage nach Beginn des neuen Jahres sieht sich das Bäckerhandwerk in seinen Befürchtungen zur neuen Bonpflicht bestätigt. Seit Jahresanfang teilen Nutzer sozialer Netzwerke wie Twitter zahlreiche Fotos von regelrechten Kassenbon-Bergen. "Die Bilder, die sich in den sozialen Medien auftun, zeigen das Bild, das wir befürchtet haben", sagte der Hauptgeschäftsführer des Zentralverbands des Deutschen Bäckerhandwerks, Daniel Schneider, der dpa. Im Januar wolle man erneut auf die Politik zugehen. "Was da derzeit passiert, ist einfach Müllproduktion", sagte Schneider.