Marlow (dpa) - Der Beo ist Zootier des Jahres 2020. Seine Bestände in Asien seien in den vergangenen Jahren deutlich eingebrochen, einige Arten stünden kurz vor der Ausrottung, begründete die Zoologische Gesellschaft für Arten- und Populationsschutz die Entscheidung. Die Tiere seien besonders im asiatischen Raum vielgehandelte Objekte, weil sie besser sprechen und imitieren könnten als mancher Papagei. Meist müssten sie ihr Dasein nach dem Wegfangen aus den heimischen Wäldern als Haustiere alleine in kleinen Käfigen fristen.