Berlin (dpa) - Viele Bundeswehrpiloten erreichen nach einem Bericht der "Bild" nicht die von der Nato angeforderte Mindestzahl an Flugstunden. Eine Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der FDP-Fraktion habe ergeben, dass nur 42 Prozent der Bundeswehrpiloten im vergangen Jahr ausreichend Übungsflüge absolviert haben, weil Flugzeuge fehlten. Der FDP-Abgeordnete Alexander Graf Lambsdorff forderte Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer auf, "hier schnellstmöglich" nachzubessern. "Ansonsten werden noch mehr hoch qualifizierte Piloten den Dienst quittieren."