Los Angeles (dpa) - Der US-Komiker Bill Cosby holt nach Vorwürfen des sexuellen Missbrauchs von mehr als 50 Frauen zum juristischen Gegenschlag aus. Cosby reichte gestern (Ortszeit) bei einem Gericht im US-Bundesstaat Massachusetts Klage gegen sieben der Frauen ein. Ihre Anschuldigungen seien ein opportunistischer Versuch, sich zu bereichern, heißt es in dem 89 Seiten langen Dokument, das der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. Der Komiker verlangt Entschädigung und will, dass die Frauen vom Gericht gezwungen werden, ihre Anschuldigungen gegen ihn öffentlich zurückzunehmen.