Berlin (dpa) - Abgeordnete des Bundestags haben in der laufenden Wahlperiode nach Recherchen von "Spiegel" und "abgeordnetenwatch.de" bislang mindestens 16,5 Millionen Euro nebenbei verdient. Demnach beziehen aktuell 202 der 709 Abgeordneten Nebeneinkünfte. Die Initiative "abgeordnetenwatch.de" kritisierte, dass wegen der intransparenten Regeln bei mehreren Millionen Euro unbekannt sei, wer die Geldgeber seien. Nebentätigkeiten von Politikern in der Wirtschaft seien "ein Einfallstor für Lobbyismus". Sie müssten endlich verboten werden.