Stockholm (dpa) - Dänemarks Regierungschefin Mette Frederiksen hat mit Bedauern darauf reagiert, dass US-Präsident Donald Trump seinen Besuch nach dem Nein zu einem Verkauf Grönlands abgesagt hat. "Ich glaube nicht, dass Dänemark und die USA eine Krise haben", sagte sie in der dänischen Hauptstadt Kopenhagen. Der US-Präsident hatte seine Absage auf Twitter damit begründet, dass Frederiksen nicht über einen Verkauf der zu Dänemark gehörenden Insel reden wolle. Trumps Besuch war für den 2. und 3. September geplant.