Paris (dpa) – Knapp einen Monat nach den Terroranschlägen von Paris haben Fahnder nach Informationen der Nachrichtenagentur AFP den dritten Selbstmordattentäter aus dem Konzertsaal Bataclan identifiziert. Es handele sich um einen 23-jährigen Straßburger, der Ende 2013 nach Syrien gereist sei, schreibt die Agentur unter Berufung auf mehrere übereinstimmende Quellen. Sein Name sei Foued Mohammed Aggad. Im Bataclan hatten drei islamistische Terroristen am 13. November 90 Menschen erschossen.