Washington (dpa) - Im US-Bundesstaat Ohio haben Tornados große Schäden angerichtet und mindestens ein Todesopfer gefordert. Ein 81 Jahre alter Mann kam ums Leben gekommen, als ein Fahrzeug in sein Haus geschleudert wurde. Mehrere Menschen wurden verletzt, viele Häuser beschädigt oder zerstört. Der Strom fiel aus. Auch andere Bundesstaaten, wie Kansas, wurden von Tornados getroffen. Schon in der vergangenen Woche hatten Unwetter im Mittleren Westens der USA Überschwemmungen verursacht. Mehrere Menschen kamen ums Leben.