Los Angeles (dpa) - Über diese Auszeichnung freut sich niemand: Gleich vier "Goldene Himbeeren" hat "Emoji - Der Film" einen Tag vor der Oscar-Verleihung erhalten. Zum ersten Mal in der 38-jährigen Geschichte der Spottpreise sei ein Animationsfilm als "schlechtester Film" gekürt worden, teilten die Verleiher auf ihrer Webseite mit. An "Emoji - Der Film" ging auch unter anderem auch der Zuschlag für schlechteste Regie und schlechtestes Drehbuch. Der Erotikfilm "Fifty Shades of Grey – Gefährliche Liebe" wurde zweifach bedacht: für Kim Basinger als Nebendarstellerin und als schlechteste Fortsetzung.