Brüssel (dpa) - Frankreich ist bereit, einer dreimonatigen Verschiebung des Brexits bis Ende Januar zuzustimmen. Das erfuhr die Deutsche Presse-Agentur in Brüssel aus EU-Kreisen. Am Vormittag wollen die EU-Botschafter über die Verschiebung des für den 31. Oktober vorgesehenen britischen EU-Austritts entscheiden. Die Entscheidung war am Freitag vertagt worden, weil vor allem Frankreich weiteren Gesprächsbedarf wegen der unklaren Lage in London sah.