Sotschi (dpa) - Ein heftiger Unfall hat das Sprintrennen der Formel 2 im russischen Sotschi überschattet. Nach einem Crash mit den Nachwuchspiloten Nobuharu Matsushita aus Japan und Nikita Masepin aus Russland in der ersten Runde wurde der Wettbewerb für rund 50 Minuten unterbrochen. Während Masepin die Unfallstelle mühelos zu Fuß verlassen konnte, wurde Matsushita mit einem Hubschrauber in eine Klinik geflogen. Die deutsche Nachwuchshoffnung Mick Schumacher schaffte es nicht ins Ziel - wegen technischer Defekte.