Dortmund (dpa) - Der frühere nordrhein-westfälische Arbeitsminister Guntram Schneider ist im Alter von 68 Jahren gestorben. Das bestätigte ein Sprecher der SPD-Landtagsfraktion. Zum genauen Todestag konnte er zunächst nichts sagen. Von 2010 bis 2015 war Schneider im Kabinett der damaligen SPD-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft Minister für Arbeit, Integration und Soziales. Der gelernte Werkzeugmacher galt als SPD-Urgestein. "Das Schlimmste, was einem in der Politik passieren kann, ist, dass man von Ja-Sagern und Speichelleckern umgeben ist", sagte er einmal.