Reutlingen (dpa) - Trotz eines Verbots hat ein älteres Ehepaar in Reutlingen Bahngleise überqueren wollen, dabei wurde es von einem Zug erfasst und tödlich verletzt. Der Unfall ereignete sich Samstagabend am Bahnhof im Reutlinger Stadtteil Sondelfingen, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Demnach wollten der 71-jährige Mann und seine 67 Jahre alte Frau, die gerade mit einem Regionalzug angekommen waren, die Wegstrecke zu ihrer Wohnung abkürzen. Auf den Gleisen wurde das Paar von einem durchfahrenden Sonderzug erfasst.