Berlin (dpa) - Hessens Innenminister Peter Beuth hat angesichts der jüngsten Attacke auf einen Amateur-Schiedsrichter eine lebenslange Sperre für Täter gefordert, die Referees bewusstlos prügeln. Es sei erschreckend, wenn Schiedsrichter, die das im Ehrenamt machen, Opfer von Prügelattacken werden. Wer auf dem Fußballplatz die Fäuste fliegen lasse und den Schiri bewusstlos schlage, sollte nie wieder auf den Platz zurückkehren dürfen", sagte Beuth der "Bild"-Zeitung.
Ein 22-jähriger Schiri war am Sonntag in Hessen von einem Spieler niedergeschlagen worden und musste ins Krankenhaus gebracht werden.