London (dpa) - Der vom Iran festgesetzte Öltanker ist nach Angaben des britischen Außenministers Jeremy Hunt in den Gewässern des Omans gestoppt worden. Das twitterte Hunt nach der zweiten Sitzung des Nationalen Sicherheitsrats. Es bestehe weiterhin der Wunsch, die Situation nicht eskalieren zu lassen, schrieb Hunt. Teheran habe aber eindeutig gegen internationale Gesetze verstoßen. Das britische Parlament soll am Montag über die Ergebnisse des Treffens informiert werden. Der Öltanker fuhr in der Straße von Hormus. Er soll laut Teheran internationale Vorschriften nicht beachtet haben.