Barcelona (dpa) - Hunderttausende katalanische Bürger haben erneut gegen langjährige Haftstrafen für neun Führer der Unabhängigkeitsbewegung protestiert. Rund 350 000 Menschen gingen nach Schätzung der Polizei in der Regionalhauptstadt Barcelona auf die Straße. Mitte Oktober hatte das Oberste Gericht in Madrid sieben Regionalpolitiker und zwei Aktivisten wegen ihrer Rolle beim illegalen Abspaltungsreferendum vom 1. Oktober 2017 zu Gefängnisstrafen von bis zu 13 Jahren verurteilt. Seither gibt es in Katalonien immer wieder Proteste.