Rom (dpa) - Ein leichtes Erdbeben der Stärke 4,8 hat am frühen Morgen den Osten Siziliens erschüttert. Das Zentrum des Bebens lag bei Santa Maria di Licodia, nordwestlich von Catania, in einer Tiefe von knapp neun Kilometern, wie die nationale italienische Erdbebenwarte auf ihrer Webseite berichtete. Über eventuelle Opfer oder Schäden liegen noch keine Angaben vor.