Berlin (dpa) - Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen hat die massive Kritik des Wehrbeauftragten an der Einsatzbereitschaft der Waffensysteme der Bundeswehr zurückgewiesen. "Modernisierung braucht Zeit und Geld", erklärte von der Leyen am Rande einer Sitzung des Verteidigungsausschusses. Die Kürzungen der vergangenen Jahre hätten halt ihre Spuren hinterlassen. Der Wehrbeauftragte Hans-Peter Bartels hat in seinem Jahresbericht festgestellt, die Materiallage bei der Bundeswehr bleibe "dramatisch schlecht", an manchen Stellen sei sie noch schlechter geworden.