Berlin (dpa) - Bundeskanzlerin Merkel hat nach dem Angriff auf zwei Kippa tragende junge Menschen in Berlin ihre Entschlossenheit im Kampf gegen Antisemitismus bekräftigt. Es sei ein "schrecklicher Vorfall", so die Kanzlerin. Der Kampf gegen antisemitische Ausschreitungen müsse gewonnen werden. Der Israeli und sein deutscher Freund - beide trugen die traditionelle jüdische Kopfbedeckung - waren am Dienstagabend im Stadtteil Prenzlauer Berg von einem arabisch sprechenden Mann antisemitisch beleidigt und einer von ihnen mit einem Gürtel geschlagen worden.