Canberra (dpa) - Vier Kinder und Jugendliche haben sich in Australien das Auto eines Elternteils geschnappt und sind damit 1000 Kilometer gefahren. Die Polizei konnte die 10- bis 14-jährigen Ausreißer aus dem Bundesstaat Queensland im Nachbarstaat New South Wales stoppen. Allerdings hätten sich die vier in der Stadt Grafton im Innern des Wagens eingeschlossen. Beamte mussten das Auto gewaltsam öffnen. Die Kinder und Jugendlichen waren vermutlich am Samstag in ihrem Heimatort Rockhampton losgefahren.