München (dpa) - Die gesuchte Person am Münchner Flughafen ist nach Angaben der Bundespolizei gefasst. Das sagte ein Sprecher des Airports. Nun müsse geprüft werden, wo sich der Passagier zwischenzeitlich aufgehalten habe. Davon sei abhängig, wie schnell die Abfertigung in beiden Terminals wieder aufgenommen werden könne. Der Fluggast war ersten Erkenntnissen zufolge aus einem sogenannten nicht sicheren Drittstaat am Airport angekommen und vor einer Einreisekontrolle über eine Notausgangstür in einen Bereich gelangt, in den nur kontrollierte Passagiere dürfen.