Mainz (dpa) - In Mainz wird es nach dem gewaltsamen Tod der 14-jährigen Susanna heute mehrere Demonstrationen geben. Angemeldet sind sowohl Demonstrationen gegen Einwanderung als auch gegen Rassismus. Es wird auch eine Aktion gegen sexualisierte Gewalt geben. Susanna wurde seit dem 22. Mai vermisst, ihre Leiche war am Mittwoch bei Wiesbaden gefunden worden. Sie wurde vergewaltigt und getötet. Dringend tatverdächtig ist ein junger Iraker, der als Flüchtling in Deutschland lebte. Er wurde in seinem Heimatland festgenommen.