Los Angeles (dpa) - Wenige Tage nach dem Tod ihres Sängers Chester Bennington hat sich die US-Rockband Linkin Park mit einer Nachricht auf Facebook von ihm verabschiedet. "Deine Abwesenheit hinterlässt eine Leere, die nie gefüllt werden kann - eine ausgelassene, witzige, ehrgeizige, kreative, freundliche, großzügige Stimme im Raum fehlt", schreibt die Band. Bennington hatte sich am Donnerstag das Leben genommen. Die 1996 in Los Angeles gegründete Band deutete an, weiterhin Musik machen zu wollen, ließ Details aber offen.