Mons (dpa) - Die Nato hat einen neuen Oberbefehlshaber. Der US-amerikanische Luftwaffengeneral Tod D. Wolters übernahm bei einer Zeremonie im belgischen Mons die Aufgaben seines in den Ruhestand gehenden Landsmannes Curtis M. Scaparrotti. Dieser hatte den Spitzenposten des Militärbündnisses rund drei Jahre inne gehabt. In der neuen Funktion wird der 59-jährige Wolters vor allem für die Planung und Ausführung von Bündniseinsätzen verantwortlich sein. Dazu zählen unter anderem die Ausbildungs- und Beratungseinsätze in Afghanistan und im Irak sowie die Luftüberwachung im Baltikum.