Berlin (dpa) - Die Bundeswehr will Tornado-Flugzeuge in den Luftkrieg gegen die Terrororganisation Islamischer Staat schicken, aber nicht einmal jeder zweite Jet ist einsatzbereit. Das zeigt ein Bericht des Verteidigungsministeriums. Bei der Luftwaffe sind von 93 angeschafften Tornados 66 in Betrieb und davon wiederum nur 29 einsatzbereit. Das sind noch weniger als bei der entsprechenden Untersuchung vor einem Jahr, damals waren noch 38 Jets für einen Einsatz verfügbar. Der Bundestag spricht heute in erster Lesung über den Einsatz gegen den IS.