Washington (dpa) - Der frühere US-Präsident Barack Obama hat sich in einem ungewöhnlichen Schritt zu offener Kritik an seinem Nachfolger Donald Trump aufgeschwungen. Über Parteigrenzen hinweg rief Obama dazu auf, die Regierung seines Amtsnachfolgers bei den Zwischenwahlen am 6. November abzustrafen. Zwei Monate vor den Kongresswahlen übte der frühere Präsident in einer Rede vor Studenten im US-Bundesstaat Illinois scharfe Kritik an Inhalt und Stil der Trump-Regierung. Trump greift seinen Vorgänger regelmäßig an. Obama hält sich normalerweise aber mit Kritik an Trump zurück.