Berlin (dpa) - Nach den tödlichen Schüssen auf einen Mann in Berlin-Moabit gehen die Ermittlungen zu den Hintergründen der Tat weiter. Zur Stunde gebe es keine neuen Erkenntnisse, sagte ein Polizeisprecher. Der Mord geschah gestern Mittag in einem kleinen Park nahe der Spree. Noch am Nachmittag gab es laut Staatsanwaltschaft eine Festnahme. Die Polizei sprach von einem Radfahrer, der unter Verdacht stehe. Taucher sollen inzwischen die Tatwaffe, eine Pistole, in der Spree gefunden haben. Auch das Fahrrad soll dort gefunden worden sein.