Manchester (dpa) - Die Polizei geht bei der Messerattacke am zentralen Bahnhof in Manchester gestern Abend mit drei Verletzten von einem terroristischen Hintergrund aus. Das teilte die Greater Manchester Police mit. Einsatzkräfte hatten einen Mann am Bahnhof Victoria in Manchester festgenommen. Er soll zuvor drei Menschen mit einem Messer an einem Tram-Bahnsteig verletzt haben. Die Anti-Terror-Einheit hatte die Ermittlungen übernommen. Nach Angaben der Zeitung "Manchester Evening News" berichteten Augenzeugen, der Angreifer habe "Allah" gerufen.