London (dpa) - Der 98-jährige Prinz Philip ist auch heute noch in einem Krankenhaus in London behandelt worden. "Er wird in der Klinik sehr gut versorgt", sagte Philips ältester Sohn Charles bei einem Besuch im englischen South Yorkshire. Der Thronfolger besuchte Regionen, die nach viel Regen überschwemmt worden waren. Der Buckingham-Palast äußert sich nach wie vor nicht dazu, woran der Ehemann von Königin Elizabeth II. erkrankt ist. Die Chancen schwinden zunehmend, dass Prinz Philip doch noch - wie üblich - mit seiner Familie Weihnachten auf dem Landsitz Sandringham feiern kann.