Hamburg (dpa) - Der von mehreren Frauen der sexuellen Belästigung beschuldigte Opernstar Plácido Domingo tritt heute in der Hamburger Elbphilharmonie auf. Das Konzert sei ausverkauft. Mehrere Sängerinnen hatten Domingo im Zuge der "MeToo"-Bewegung teils Jahrzehnte zurückliegende Übergriffe vorgeworfen. Der Spanier hatte dies zurückgewiesen. Elbphilharmonie- Intendant Christoph Lieben-Seutter hatte dazu erklärt: Als öffentliche Institution könnten sie sexuelle Übergriffe weder tolerieren noch verharmlosen, seien aber auch an rechtsstaatliche Prinzipien gebunden.