Istanbul (dpa) - Ein Erdbeben der Stärke 6,8 hat die Provinz Elazig in der Osttürkei erschüttert. Das meldete die türkische Katastrophenschutzbehörde Afad. Das Zentrum habe im Bezirk Sivrice gelegen, berichtete die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu. Der Zeitung "Daily Sabah" zufolge war das Beben auch in zahlreichen angrenzenden Provinzen zu spüren. Zu möglichen Schäden oder Opfern gab es zunächst keine Informationen. Die Türkei ist besonders bebengefährdet.