Berlin (dpa) - Gleich beim ersten offiziellen Besuch des neuen Arbeitsministers Heil beim Arbeitgeberverband BDA hat es offenen Streit gegeben. Arbeitgeberpräsident Kramer machte danach deutlich, dass in dem Gesetzentwurf zur geplanten Brückenteilzeit aus Arbeitgebersicht "rote Linien" überschritten würden. Abzulehnen sei, dass das geplante Rückkehrrecht von Teilzeit in Vollzeit auch für längst bestehende Teilzeitverhältnisse gelten solle. Kramer beschwerte sich auch über das Verfahren. Den Gesetzentwurf habe die Öffentlichkeit vor ihm bekommen.