Washington (dpa) - Nach einem möglichen Abkommen mit den radikalislamischen Taliban will US-Präsident Donald Trump zunächst 8600 amerikanische Soldaten in Afghanistan belassen. "Wir werden auf 8600 runtergehen, und dann von dort aus festlegen, wie es weitergeht", sagte Trump in einem Interview bei Fox News Radio. "Wir werden dort weiter Truppen haben", sagte er, betonte aber: "Wir werden unsere Präsenz deutlich reduzieren." Trump hat seit langem zum Ziel, die Zahl der US-Truppen in Afghanistan zu senken.