San Diego (dpa) - Ein neunjähriger Junge, der in seinem Elternhaus in Kalifornien durch Schüsse lebensgefährlich verletzt worden war, ist gestorben, wie der US-Sender CNN berichtete. Als einziges Mitglied einer sechsköpfigen Familie hatte der Junge zunächst die Tat vom 16. November in San Diego überlebt. Dabei waren seine 29 Jahre alte Mutter und drei Brüder im Alter von drei bis elf Jahren ums Leben gekommen. Die Ermittler gehen davon aus, dass der 31 Jahre alte Vater die Schüsse abgab und sich dann selbst das Leben nahm.