verletzung

Schock für FCM: Atik wieder verletzt

Alles bangen um Top-Spieler Baris Atik war vergebens. Das Verletzungspech beim 1. FC Magdeburg hält an. Es gibt jedoch auch Hoffnung.

Von Nico Esche 04.07.2022, 18:00
Baris Atik musste beim Testspiel gegen Union Berlin verletzt ausgewechselt werden.
Baris Atik musste beim Testspiel gegen Union Berlin verletzt ausgewechselt werden. Foto: Imago

Magdeburg - Humpelnd ging Baris Atik während des Testspiels gegen Union Berlin vom Platz. Nun die traurige Erkenntnis. Er ist wieder verletzt. Wieder sind es die Bänder.

Einen Tag zuvor berichtet die Bild-Zeitung: "Bei Atik schmerzen wohl wieder die Bänder". Nun bestätigt der FCM, dass Offensivspieler Baris Atik vorerst wegen einer Bänderzerrung pausieren müsse. Ausgerechnet.

Denn: Eigentlich kurierte Atik gerade erst eine Bänderverletzung aus. Nur kurz vor dem Testspiel, dass der FCM mit 1:4 verlor, spielte er wieder gemeinsam mit der Mannschaft. Nun der große Rückschlag des Drittliga-Top-Scorers.

FCM: Auf Schock folgt Erleichterung

Aufatmen können FCM-Fans bei den Personalien Tatsuya Ito und Jamie Lawrence. Beide mussten beim Test ebenso verletzt vom Platz. Beide seien laut Verein jedoch wieder einsatzbereit.

Beim anstehenden Testspiel gegen den niederländischen Klub SC Cambuur (9. Juli, 14 Uhr), muss Atik wohl zuschauen.