Berlin (dpa) - Der FC Schalke 04 hat das erste virtuelle Revierderby gegen Borussia Dortmund gewonnen. Bundesliga-Profi Nassim Boujellab avancierte zum Helden des Spiels: Der Schalker Mittelfeldakteur besiegte BVB-Profi Achraf Hakimi mit 8:0.

Zuvor war das Duell der E-Sportler Tim "Tim_Latka" Schwartmann (S04) und Eldin Todorovac (BVB) torlos zu Ende gegangen. "Die Nummer 1, die Nummer 1, die Nummer 1 im Pott sind wir", hieß es auf dem Twitter-Kanal der Knappen. Vier Treffer erzielte der 20-jährige Boujellab mit seinem virtuellen FIFA-20-Pendant.

Am 11. März waren Borussia Mönchengladbach und der 1. FC Köln beim bis dato letzten Bundesligaspiel vor der Corona-Pause aufeinander getroffen. Damals hatte Gladbach 2:1 gewonnen. Nun folgte das digitale Duell und erneut siegten die Borussen. Nachwuchs-Profi Louis Hiepen und E-Sportler Yannik "Jeffryy95" Reiners gelang ein 4:0.

Ebenfalls jubeln konnten der SV Darmstadt 98 und der 1. FSV Mainz 05. Die Lilien setzten sich mit 4:2 im Hessenderby gegen Eintracht Frankfurt durch, Mainz im Nachbarschaftsduell mit der SV Wehen Wiesbaden mit 6:4. Einen 5:3-Sieg feierte der SV Werder Bremen gegen Holstein Kiel. Der VfL Bochum sicherte sich ein 3:2 gegen Bayer 04 Leverkusen.

Keinen Sieger gab es beim 0:0 zwischen Hannover 96 und dem VfL Wolfsburg. Erstmals endete damit ein Spiel der Bundesliga Home Challenge torlos. Das einzige Spiel ohne Derby-Charakter im Rahmen der Bundesliga Home Challenge zwischen der TSG 1899 Hoffenheim und dem Schiedsrichter-Team ging mit 10:4 an die TSG.

Homepage Virtual Bundesliga - Ergebnisse Bundesliga Home Challenge

Schalke 04 auf Twitter