Handball l Magdeburg (rl) Die Fans des SC Magdeburg sorgen nicht nur in der Getec-Arena für eine tolle Stimmung. Auch in Krisenzeiten lassen die Anhänger ihren Verein nicht im Stich. Obwohl keiner weiß, welche Auswirkungen die Corona-Pandemie auf den Sport und die Wirtschaft noch haben wird, stellten die Fans erneut den Dauerkartenrekord ein. Wie im Vorjahr war das Limit von 4200 Saisontickets schnell vergriffen. Damit nicht genug. Die Warteliste ist sogar auf rund 350 verbindliche Kartenwünsche angewachsen.

Schmedt sagt Danke

„Ich möchte mich ganz herzlich für diesen überragenden Vertrauensbeweis unserer Fans und Zuschauer bedanken, die mit ihren Entscheidungen ein überwältigendes Bekenntnis, gerade auch in dieser Krisenzeit, zum SCM abgegeben haben“, freute sich SCM-Geschäftsführer Marc-Henrik Schmedt.

Noch keine Abbuchung

Angesichts der prekären Situation und der ungewissen Termine für die noch laufende und demzufolge auch neue Saison verzichtet der Verein aber auf den sofortigen Einzug der Dauerkartenbeträge. Schmedt: „Natürlich werden wir den Einzug der Dauerkartenbeiträge zunächst zurückstellen, bis mehr Klarheit herrscht, wie es in dieser Saison und zur kommenden Spielzeit weitergeht. Die vorliegenden Anträge behalten unabhängig vom Einzugsdatum weiterhin ihre Gültigkeit. Wir informieren alle Dauerkartenkunden umgehend, sobald belastbarere Informationen zum Saisonverlauf 19/20 sowie zum Starttermin 20/21 vorliegen.“