Fußball Harzoberliga Quedlinburger SV - TSV 1893 Langeln 1:5 (0:3)

Becker-Elf überwintert als Zweiter - Quedlinburg bleibt auf Talfahrt

Von Ingolf Geßler 12.12.2011, 04:30

Auch zum Hinrundenabschluss bestätigten der Quedlinburger SV und der TSV Langeln ihre Rolle als Überraschungsteams der Harzoberliga. Die Gäste kehrten mit einem 5:1-Sieg die Heimreise aus dem GutMuths-Stadion an.

Quedlinburg l Während der QSV als Landesklasse-Absteiger auf dem letzten Tabellenplatz überwintert, beendete der TSV Langeln die Hinrunde als stärkster Aufsteiger auf einem hervorragenden zweiten Tabellenplatz. Die Anfangsphase verlief ausgeglichen, wobei die Platzherren bis auf einen Schuss von Andreas Weidner (8.) kaum Offensivaktionen vorweisen konnten. Ganz anders der TSV Langeln, der die QSV-Abwehr mit schnellen Kontern immer wieder in Verlegenheit brachte.

Nach schönem Zuspiel von Christopher Göbel traf Antino Werner zur 1:0-Führung (15.), beim zweiten Treffer der Becker-Elf revanchierte sich Werner mit mustergültigem Pass bei seinem Sturmpartner Göbel (35.). Mit dem Pausenpfiff sorgten die Gäste bereits für eine Vorentscheidung, Eike Bonse schoss einen Freistoß flach unter die hochspringende QSV-Mauer zum 0:3 in die Maschen.

Mit Beginn der zweiten Halbzeit verloren die Gäste etwas den Faden, doch auch die Quedlinburger brachten kaum Konstruktives zustande. Obwohl die Gäste durch den eingewechselten Martin Schade und Tassilo Werner sogar auf 0:5 erhöhten, hielten die Gastgeber zumindest kämpferisch bis zum Schlusspfiff dagegen. Zeitweise agierten sie dabei etwas übermotiviert, als Konsequenz flog Marcel Könnecke nach einer Unsportlichkeit mit Gelb-Rot vopm Platz. Zuvor hatte Collin Sebastien Romeike für das Tabellenschlusslicht zumindest noch den Ehrentreffer erzielt. Auch die Langelner ließen durch Chris- topher Göbel und Martin Schade noch hochkarätige Möglichkeiten aus, so dass der Sieg auch in dieser Höhe vollauf verdient war.

Quedlinburger SV: Voigt - Retzlaff, Thomas (71. Bicke), Brake (46. Gabriel), Hartmayer, Weidner, Beyer, Könnecke, Heinemann, Schönian (7. Romeike), Wichuara;

TSV 1893 Langeln: Schulze - A. Festerling (46. Jura) Geßler, T. Festerling, Köhler, Fechner (72. Haserich), S. Göbel, Bonse (46. Schade), A. Werner, T. Werner, C. Göbel;

Torfolge: 0:1 Antino Werner (15.), 0:2 Christopher Göbel (35.), 0:3 Eike Bonse (45.), 0:4 Martin Schade (66.), 0:5 Tassilo Werner (77.), 1:5 Colin Sebastien Romeike (82.); Schiedsrichter: Matthias Hinze (Blankenburg); Zuschauer: 35.