Harzoberliga Hasselfelde - Wasserleben 4:1

Dreierpack in sechs Minuten

12.12.2011, 04:31

Hasselfelde (ige) l Mit einem ungefährdeten 4:1-Erfolg verstärkte Grün-Weiß Hasselfelde beim Kontrahenten TSV 09 Wasserleben die Not im Abstiegskampf.

Die stark ersatzgeschwächt angereisten Gäste hatten Hasselfelde in der ersten Halbzeit kaum etwas entgegen zu setzen. Nach guten Chancen für Fabian Posselt und Nico Rißmann war der Hasselfelder Führungstreffer nur eine Frage der Zeit. Die Entscheidung fiel dann schon in der Schlussphase der ersten Halbzeit. Binnen sechs Minuten sorgten Nico Rißmann per Kopfball, Sebastian Teege nach einer Freistoßhereingabe und Christian Hoffmann mit einem direkt verwandelten Freistoß für eine 3:0-Pausenführung.

Nach Wiederanpfiff bäumte sich der TSV Wasserleben noch einmal gegen die drohende Niederlage auf. Die Blau-Weißen erspielten sich einige gute Chancen, ein sehenswerter Freistoß von Benjamin Bröder in den Torwinkel verstärkte die Hoffnungen beim Tabellenvorletzten. Die Wasserleber waren drauf und dran, den Anschlusstreffer zu erzielen, als Roman Weidner in der 64. Minute im Strafraum zu Fall gebracht wurde. Jan Heyer verwandelte den fälligen Elfmeter sicher und damit war die Moral der Gäste gebrochen. Die verbleibende Zeit verlief ohne große Höhepunkte. Schiedsrichter David Kawitzke leitete die trotz der schwierigen Platzbedingungen (leichte Schneedecke) sehr faire Partie umsichtig.

Torfolge: 1:0 Nico Rißmann (35.), 2:0 Sebastian Teege (37.), 3:0 Christian Hoffmann (41.), 3:1 Benjamin Bröder (57.), 4:1 Jan Heyer (65. FE); Schiedsrichter: David Kawitzke (Rhoden) ; Zuschauer: 57.