Fußball-Testspiel FSG Walternienburg/Güterglück - VfL Gehrden 0:4 (0:2) / 400 Euro übergeben

Geld soll für neue Aussaat genutzt werden

Von Simone Zander 22.07.2013, 03:26

Die neue Fußballspielgemeinschaft Walternienburg/Güterglück trug am Sonnabend ihr zweites Testspiel vor der neuen Saison in der Kreisoberliga Anhalt aus. Zu Gast war der Kreisoberligist aus dem Jerichower Land, der VfL Gehrden.

Güterglück l Vor dem Spiel konnten sich vor allem die Walternienburger um ihren Vereinsvorsitzenden Reinhard Werner über eine Geldzuwendung in Höhe von 400 Euro freuen. Das Geld hatten die Gehrdener aus ihrem Trainingslager in Ückeritz (Insel Usedom) mitgebracht.

So war Maik Witzmann vom SV Ostseebad Ückeritz am Sonnabend in Güterglück zu Gast, um das Geld, gemeinsam mit dem Vereinsvorsitzenden des VfL, Horst Rettschlag, im Namen der Mannschaft zu übergeben. In Ückeritz wurde ein Benefizspiel veranstaltet, das inklusive weiterer Spenden 400 Euro einbrachte, die den Flutopfern zu Gute kommen sollten.

"Vielen Dank für die Initiative. Es ist schön, dass auch aus so großer Entfernung an uns gedacht wird", freute sich Reinhard Werner. Die Walternienburger wollen das Geld in eine neue Aussaat ihres Fußballrasens investieren. "Schon 2003 hatte uns das Hochwasser erwischt, nun wieder", so Werner. "Wir werden alle Möglichkeiten, die wir haben, ausschöpfen, um wieder auf unserem Platz spielen zu können."

Der VfL hatte bereits anlässlich des Sachsen-Anhalt-Tages 400 Euro an die Kanuten des SV Eintracht Gommern übergeben. Diese Summe kam beim Pokalspiel des VfL gegen Heyrothsberge zusammen.

Das Testspiel endete mit einer 0:4 (0:2)-Niederlage für die Gastgeber. Nach anfänglichen Schwierigkeiten kamen die Gehrdener immer mehr in Fahrt und sorgten durch die Treffer von Christian Schrimpf, Maik Böttge (2) und Nico Lehmann für den deutlichen Sieg.