Radsport

RSV-Talent wird Gesamtsieger

Mit 14 Sportlern ist der RSV Osterweddingen zum Wettkampf nach Wittenberg gereist.

Von Von Wieland Günzel

Osterweddingen l Am Ende standen zehn von ihnen auf dem Podest. Während es draußen vor der Halle schon frühlingshafte Temperaturen gab, fand in der Halle das Winter-Training seinen Abschluss: Der RSV Lutherstadt Wittenberg und der Landesverband Sachsen-Anhalt hatten zum Athletiktest 2020 geladen.

Für die Radsportler des RSV Osterweddingen ist die kalte, dunkle Jahreszeit keine einfache Zeit, sich auf die Wettkämpfe der Saison vorzubereiten. Das intensive Training nagt bisweilen auch an den Nerven. Schlussdreisprung, Kraftsport, Gewandtheits- und Ausdauerlauf sind aber notwendige Grundlage für kommende Erfolge.

Und Erfolge gab es auch beim Athletiktest 2020 nicht zu knapp. Fünf Altersklassensiege errangen Alwin Bieberle (U9 männlich), Lisa Marie Meinecke (U13 weiblich), Onno Bieberle (U13 männlich), Tina Rücker (U15 weiblich) und Maurice Steckel (U15 männlich). Weitere Podestplätze gingen an Lena Klinder und Valentin Günzel (zweite Plätze U11w und U11m), Edda Bieberle (dritte Platz U13w), Gustav Günzel und Gerrit Ole Lerch (zweiter und dritter Platz U13m).

Nach Punkten errang Onno Bieberle als Gesamtsieger aller angetretenen Sportler und Sportlerinnen über alle Altersklassen hinweg den ersten Platz, gefolgt von Maurice auf dem zweiten und Tina auf dem dritten Rang.

Auch in den Einzeldisziplinen waren die Sülzetaler stark. Von allen 72 Sportlern schafften die Osterweddinger zum Beispiel die meisten Liegestütze in zweimal 20 Sekunden: Onno Bieberle (U13) lieferte 53 Stück, Valentin Günzel (U11) schaffte 45 und Maurice Steckel (U15) 42 Wiederholungen. Nun tritt das Training auf dem Rad wieder in den Vordergrund. Erster Höhepunkt sind zwei Trainingslager-Wochenenden im März und dann bereits die ersten Wettkämpfe im Frühjahr, bei denen die Kraft und Ausdauer optimal aufs Pedal gebracht werden sollen.