Die Hinrunde in der Fußball-Landesliga auf Nachwuchs-Ebene geht langsam dem Ende entgegen. Für die Jugendmannschaften des Jerichower Landes Grund genug, nochmals zu punkten. Die B-Junioren des SV Eintracht Gommern gewannen das Spitzenspiel gegen den SV 09 Staßfurt mit 4:2. Auch die A-Jugend des Burger BC blieb siegreich.

Burg/Gommern (ago/sse/rwe/okr). Eine bittere 0:12-Auswärtsniederlage kassierten die B-Junioren des FSV Borussia Genthin beim MSV Börde.

A-Jugend, Landesliga 1

Burger BC – Spg Seehausen/Eils./W. 10:1

Am Sonntag feierte der Burger BC mit einem 10:1 gegen die Spg. Seehausen/Eilsleben/Wormsdorf ihren höchsten Saisonsieg. Damit halten die Burger Anschluss an die Spitzengruppe mit nur zwei Punkten Rückstand auf Tabellenführer Bismark/Wittenmoor.

Trotz des Ausfalls von vier Stammspielern konnten die Gastgeber über die gesamte Partie taktisch und spielerisch überzeugen. Durch frühes Stören des Spielaufbaus des Gegners und schnelles Umschalten ergaben sich gute Chancen. In der 13. Minute erzielte Dustin Nabel das verdiente 1:0. Die Gäste wirkten nicht geschockt und spielten wütend nach vorn. Der BBC überzeugte durch sehenswerte Kombinationen und baute sein Trefferkonto bis zur Halbzeitpause auf 5:0 aus.

In der zweiten Hälfte gaben weiter die Burger den Takt vor. Mit einem Doppelschlag fielen die Tore sechs und sieben. Verletzungsbedingt und auf Grund des ausgeschöpften Wechselkontingents mussten die Gäste nach 70 Minuten mit einem Mann weniger auskommen. Die Überzahl nutzte der BBC aus und erhöhte bis zur 82. Minute auf 10:0. Das Ergebnis hätte noch deutlicher ausfallen können, aber drei hochprozentige Torchancen und ein Elfmeter wurden vergeben. Der Ehrentreffer der Gäste fiel per Foulelfmeter (88.).

Burger BC: J. Olze – O. Kutzner, M. Bleis, C. v. Beverfoerde, G. Taraba, S. Plünnecke, M.Westhause, P. Mebes, R. Miehle, D. Nabel (82. P. Ritter), A. Ferchland (72. W. Taraba)

B-Jugend, Landesliga 1

MSV Börde – Borussia Genthin 12:0

Eine erneut bittere Lehrstunde erhielten die Borussen beim MSV Börde. Sie unterlagen mit 0:12. Genthin trat mit dem letzten Aufgebot in Magdeburg an und musste nach der Verletzung von Kapitän Oehler in Unterzahl die Partie beenden. Die Gäste kamen mit dem Kunstrasenplatz nicht zurecht, hielten immerhin bis zur 13 Minute ihren Kasten sauber. Danach brach es über den FSV hinein. Negativer Höhepunkt war die Rote Karte für Keeper Rybaltschenko, der sich von einem Börde-Spieler provozieren ließ.

FSV Borussia Genthin: Rybaltschenko – Weigelt, Oehler, Rebischke, Dziony, Rose, Müller, Larionov, Thurau, Brese, Kyrychuk

B-Jugend, Landesliga 3

SV Eintracht Gommern – SV 09 Staßfurt 4:2

Im Spitzenspiel der B-Jugend-Landsliga Staffel 3 bezwang der Dritte Eintracht Gommern den Zweiten SV 09 Staßfurt verdient mit 4:2 (1:0). Damit bleiben die Blau-Gelben erster Verfolger von Tabellenführer SV Kleinpaschleben.

Zu Beginn waren die Gäste am Drücker. Die Eintracht-Abwehr ließ sich zu sehr in die eigene Hälfte drücken, schaffte es dennoch, kaum Torchancen zuzulassen. Erst nach zehn Minuten gelang es den Gommeraner Jungs, erste Nadelstiche zu setzen. Lohn war das 1:0, als eine verunglückte Flanke von Markus Hildebrand den Weg ins Gästetor fand (17.). In Folge blieb die Partie offen, ohne dass es zu großen Chancen kam. Beide Mannschaften rieben sich auf dem schweren Geläuf in Zweikämpfen auf.

Nach der Pause riss Gommern das Geschehen an sich. In der 43. Minute war es soweit: Nach einem Pfostenschuss von Justin Schaffrath staubte Christoph Heine zum 2:0 ab. Als Tobias Bea in der 55. Minute einen tollen Spielzug per Direktabnahme zum 3:0 vollendete, schien die Partie entschieden, zumal Tilman Roos noch den Pfosten traf (61.). Dennoch schien sich die Eintracht ihrer Sache zu sicher zu sein. Als nach einer Flanke der Ball aus dem Strafraum nicht geklärt wurde, kamen die Gäste aus der Salzstadt zum 1:3-Anschlusstreffer (63.). Dadurch witterte Staßfurt nochmal seine Chance und erzielte nur fünf Minuten später das 2:3 – das Spiel stand auf Messers Schneide. Gommern gab aber die richtige Antwort und erzielte im direkten Gegenzug das 4:2 – Christoph Heine traf per Kopf (69.). In den letzten Minuten versuchten die Gäste, mit energischem Zweikampfverhalten, nochmal zurück zu kommen. Am verdienten Erfolg für die Eintracht war aber nicht zu rütteln.

C-Jugend, Landesliga 1

SV Oebisfelde – Burger BC 5:1

Die Burger mussten zum Tabellenführer nach Oebisfelde reisen. Man merkte der Mannschaft in der ersten Halbzeit an, dass der Respekt vor dem Gegner riesengroß war. Es gelang den Gästen nicht, ihr Spiel aufzubauen, es unterliefen ihnen Fehler. Die Gastgeber hingegen spielten konzentriert und aggressiv nach vorn. Sie nutzten ihre Chancen eiskalt aus und führten zur Halbzeit völlig verdient mit 5:0.

Nach einer klaren Pausenansprache des Trainerduos Räcke/Blum, setzten die Spieler in Hälfte zwei die taktischen Vorgaben um. Es gelang immer besser, das Spiel nach vorn aufzubauen und sich Torchancen zu erarbeiten. Auch die Abwehr stand jetzt besser und ließ keinen weiteren Treffer zu. In der letzten Spielminute kamen die Burger noch zu ihrem Ehrentreffer durch Till Peters.

D-Jugend, Landesliga 1

Burger BC – Eintracht Salzwedel 0:1

Im letzten Spiel der Hinrunde empfingen die Burger den Tabellennachbarn aus Salzwedel. In der ersten Halbzeit gelang es dem BBC nicht, ins Spiel zu finden. Nervosität und Hektik bestimmten die Szenerie. Die Gäste agierten konzentriert und bestimmten das Geschehen. Als es in der 17. Minute nicht gelang, den Ball aus der Gefahrenzone zu bringen, schossen die Salzwedeler zur 1:0-Führung ein.

In der zweiten Halbzeit kamen die Burger besser ins Spiel. Sie erarbeiteten sich eine Vielzahl von Chancen. In der 42. Minute lenkte der Salzwedeler Torhüter einen Schuss von Gottschalk um Millimeter am Tor vorbei. Darauf folgten drei Eckbälle, die der Torhüter bravourös parierte. In der 45. Minute stand Liepe frei vor dem Keeper, doch auch dieses Mal blieb dieser Sieger. In der 47. Minute traf Truetsch nach Gewühl im Strafraum das Tor, aber der Schiedsrichter gab den Treffer nicht.

Auf Grund des Spielverlaufs hätten die Burger einen Punkt verdient gehabt, scheiterten aber an der verschlafenen ersten Halbzeit und der mangelnden Chancenverwertung in Durchgang zwei.

Burger BC: B. Rose – H. Gottschalk, T. Liepe, N. Heisinger, J. Tausch, P. Rißling, L. Raede, J. Schrader, K. Neundorf, J. Truetsch, L. Grundmann, L. Siebert