Burg (rgä). Am Sonnabend empfängt der Burger VC (3.) bereits um 11 Uhr zum nächsten Heimspiel in der Volleyball-Landesoberliga den SV Motor Zeitz (9.).

Die Gäste stehen nach sieben Spielen unter Zugzwang, haben erst zwei Siege auf ihrem Konto. Zuletzt unterlagen sie daheim dem USV Halle denkbar knapp mit 2:3-Sätzen. Für den BVC nur ein Fingerzeig, den Gegner nicht zu unterschätzen, zumal dieser in der letzten Saison in Burg die Punkte entführte.

"Das Spiel wird richtungsweisend", sagt Außenangreifer Alexander Behr. Er hatte großen Anteil am jüngsten 3:0-Erfolg gegen den PSV Halle, als die Burger ihre mannschaftliche Geschlossenheit in die Waagschale warfen. Wenngleich spielerisch zuletzt noch nicht alles rund lief, kann der BVC mit breiter Brust auftreten. Personell kann Trainerin Jessyka Postolla aus dem Vollen schöpfen. Sie wird erneut Dennis Raab und Kevin Jasper in der Mitte aufbieten. Zudem ist Nachwuchstalent Georg Blum, der gegen Halle eine gute Leistung zeigte, dabei.