Parchau ( re ). Von ihrer Nichte Barbara bekam Erika Bonitz ( 82 ) aus Parchau im Mai dieses Jahres einen kleinen Trieb in einem Blumentopf geschenkt und hat ihn auf ihrem Hof eingepflanzt. Das Pflänzchen begann zu wachsen und hat inzwischen eine ganze Wand berankt. " Zuerst glaubten mein Mann Heinz und ich gar nicht, dass die Pflanze Blüten bringen würde ", so Erika Bonitz. Doch im September bildeten sich Knospen, unscheinbar und grün. Zum Erstaunen der beiden Hobbygärtner, die hinter dem Haus 1700 Quadratmeter bewirtschaften, zeigten sich dann glockenförmige Blüten. Erika Bonitz : " Erst waren sie hell, zart, rosa, dann ging die Farbe bis ins Violette. " Jetzt ist die Wand auf dem Hof über und über mit den Blüten-Glöckchen behangen, " eine Freude im November ", so die Parchauerin. Doch bis heute weiß Erika Bonitz nicht, um was für eine Pflanze es sich handelt und ob sie winterhart ist. " Eine Clematis ist es jedenfalls nicht ", meint Erika Bonitz, die inzwischen schon in einigen Blumengeschäften und Gärtnereien vorstellig war – ohne Ergebnis. Jetzt hofft sie auf die Volksstimme-Leser und fragt : " Vielleicht kennt ja doch jemand die Pflanze und ihren Namen ?"