Parey l Erst kürzlich hat es Lucas Bresch für einige Tage nach Mexiko verschlagen. Gemeinsam mit den Trainerkollegen der VfL-Fußballschule war er im rund 900 000 Einwohner zählenden Queretaro zu Gast, um den einheimischen Kicker-Nachwuchs im Umgang mit dem runden Leder zu schulen, vor allem aber Freude am Sport zu vermitteln. Nicht anders soll es ablaufen, wenn der Wolfsburger Bundesligist mit einem Trainingscamp vom 27. bis zum 29. Juli in unseren Breitengraden, genauer gesagt in Parey, zu Gast ist. „Wir wollen Kindern und Jugendlichen gemeinsam mit dem SV 90 ein super Fußball-Wochenende voller Spaß und Abwechslung bieten“, erklärt Bresch, der das Camp in Parey koordiniert.

Dann nämlich, zum Ende der Sommerferien, haben fußballbegeisterte Jungen und Mädchen zwischen sechs und 13 Jahren die Chance, drei Tage lang unter fachkundiger Anleitung von Lizenztrainern ihre fußballerischen Fähigkeiten zu verbessern. „Das Angebot richtet sich aber an alle Kinder aus der Region. Vorerfahrung und Können spielen keine Rolle, ob sie Vereinsspieler sind oder nicht, ist ebenfalls zweitrangig.“

Los geht es am Freitag, 27. Juli, um 15.30 Uhr. Das Ende wird am Sonntag, 29. Juli, gegen 13 Uhr anvisiert. Zum Abschluss am letzten Camp-Tag steht dann auch das große WM-Turnier auf dem Programm, bei dem tolle Preise winken. Neben einigen Überraschungen beinhaltet das Paket auch einen personalisierten VfL-Trainingsdress, Verpflegung an allen drei Tagen, eine Teilnahme-Medaille und den Besuch eines VfL-Heimspiels.

Logisch, dass beim Wolfsburger Kooperationspartner in Parey am Wochenende alle Daumen gedrückt sind. Dann entscheidet sich im Heimspiel am Sonnabend gegen den 1. FC Köln ob der VfL den Klassenerhalt in der Bundesliga schafft oder den Umweg über die Relegation gehen muss.