Burg/Staßfurt (ela) l Am Sonntag musste die Burger Mannschaft in der Rückrunde der Badminton-Landesliga zu den Ligakonkurrenten Lok Staßfurt und dem BSV Magdeburg reisen. Nach einer Niederlage und einem Sieg untermauerten die Gäste ihre Titelansprüche.

Für die Burger Mannschaft ging es im ersten Spiel gegen Staßfurt darum, mindestens einen Punkt zu holen, um weiter alleiniger Spitzenreiter bleiben zu können. Doch die Staßfurter in Bestbesetzung machten den Burgern einen Strich durch die Rechnung. In einer spannenden Auseinandersetzung gewannen die Staßfurter das Spiel mit 5:3. Sie machten dadurch das Rennen um die Meisterschaft weiter spannend.

Bei den Burgern wirkte sich der lange krankheitsbedingte Trainingsausfall von Franziskus Konkolewski doch stärker aus als erwartet. Einen Punkt für Burg errang Hans Gebser, er gewann im ersten Herreneinzel gegen Erik Aufzug in 2:1-Sätzen. Katrin Schuhmann/Juliane Voß gewannen im Damendoppel gegen Isabell Puchta/Astrid Trautwein glatt mit 2:0-Sätzen. Auch Sebastian Weiß konnte sich im dritten Herreneinzel gegen Florian Siebold mit 2:0-Sätzen schadlos halten.

Im zweiten Spiel beim BSV Magdeburg ging es auch wieder recht eng zu. Doch mit einer starken geschlossenen Mannschaftsleistung gewannen die Burger beim Angstgegner mit 5:3.

Die Punkte für Burg gewannen Katrin Schuhmann/Juliane Voß im Damendoppel gegen Ute Kühn/Laura Bastian, im zweiten Herrendoppel Manuel Guth/Franziskus Konkolewski und Katrin Schuhmann im Dameneinzel. Hans Gebser im ersten Herreneinzel und Manuel Guth/Juliane Voß im Mixed sicherten mit ihren Erfolgen über Sergej Semenko beziehungsweise Michael Meitz/Ute Kühn den Erfolg der Burger. Da der BV Halle 06 in Merseburg nicht über ein 4:4 hinaus kam, bleiben die Burger weiter Tabellenführer der Landesliga.

Somit könnten sie am 29. Januar 2012 im direkten Vergleich gegen den BV Halle 06 in der Sporthalle "Schützenplatz" in Burg den dritten Titelgewinn in Folge sicherstellen.

Badminton Burg: Hans Gebser, Sebastian Weiß, Manuel Guth, Franziskus Konkolewski, Katrin Schuhmann, Juliane Voß