Tennis l Blankenburg (cme) Die Abteilungsleitung Tennis des SV Lok Blankenburg hat sich mit Sponsoren und Helfern der Abteilung, die das Sportjahr 2011 mit gestalteten, getroffen. Zunächst dankte Abteilungsleiter Lothar Köppke den zahlreich erschienenen Sponsoren, die größtenteils schon über einige Jahre die Tennisabteilung vielfältig unterstützen. Dazu gehören unter anderem Otto Ebert, Aiko Grebe von der Blankenburger Allianz Vertretung, Uwe Gruhn vom Fitness-Studio Bodypoint und viele mehr.

Für besonders gute Leistungen und Erfolge wurden in diesem Jahr Bettina Schön und Mirko Gless mit dem "Tennis-Oscar" ausgezeichnet. Beide Mitglieder unterstützen als Betreuer schon längere Zeit die Nachwuchsarbeit. Zur Zeit trainieren wöchentlich rund 70 Kinder und Jugendliche in der Abteilung Tennis. Bettina Schön und Mirko Gless haben im November die Lizenz als Übungsleiter erfolgreich beim KSB Harz erworben. Die Tennisabteilung erhielt vor wenigen Tagen aus der Stiftung der Kreissparkasse Wernigerode vom Vorstand, Landrat Dr. Michael Ermrich und Wilfried Schlüter eine finanzelle Zuwendung. Diese und weitere Spenden im Gesamtwert von 15 000 Euro wurden für die Sanierung des Tennishauses auf der Anlage im Heidelberg benötigt.

Weiterhin wurde die Nachwuchsarbeit für das Projekt "Kin- der und Jugendarbeit" vom Verband Deutscher Eisenbahnsportler (VDES) mit einer Prämie in Höhe von 1000 Euro geehrt.Die erfolgreiche Bilanz des Jahres 2011 wird den Verantwortlichen der Tennis-Abteilung, aktuell 150 Mitgliedern und 25 Fördermitglieder, weiteren Auftrieb für das kommende Sportjahr 2012 geben.