Halberstadt l Eine knappe 33:34-Niederlage haben die A-Jugend-Handballer des HT 1861 Halberstadt im Heimspiel der Sachsen-Anhalt-Liga gegen Tabellenführer SC Magdeburg hinnehmen müssen.

Führung zur Pause

Erfreulich viele Zuschauer hatten den Weg in die „Völkerfreundschaft“ gefunden, sie sollten vom Anpfiff weg ein spannendes Spiel erleben. Der SC Magdeburg erwischte den besseren Start und führte nach sechs Minuten mit 7:3. Doch die HT-Jungs gaben nicht auf. Die Abwehr stellte sich besser auf den Gegner ein, im Angriff trafen Wienert, Mund und Knochenmuß. Der Vorsprung der Gäste schmolz, Arian-Raúl Knochenmuß glich zum 10:10 aus (14.) und Jannis Herkenrath legte Sekunden später zur Führung nach. Über eine starke Abwehr, schnelle Konter und sichere Zuspiele im Angriff erspielten sich die Halberstädter eine 20:16-Pausenführung.

Dramatik in der Schlussphase

Zu Beginn der zweiten Halbzeit drehten die SCM-Jungs mächtig auf und wendeten das Blatt in eine 25:22-Führung (42.). Nach einer Auszeit und mahnenden Worten von Trainer Marcel Kutz spielten die HT-Jungs wieder sicherer und stellten durch Tore von Mund und Waade den Anschluss her. Lautstark angefeuert, erzielte Felix Klockau den 30:30-Ausgleich (55.). Die letzte Minute war an Dramatik nicht zu überbieten. 50 Sekunden vor Schluss führte der SCM mit 33:31, doch Klockau und Waade glichen aus. Mit dem Schlusspfiff trafen die Magdeburger aber zum 34:33-Sieg.

„Keiner soll den Kopf hängen lassen. Wir haben zweimal einen Vorsprung der Gäste aufgeholt. Es ist zwar eine bittere Niederlage, aber man sollte mal einen Blick auf die Tabelle werfen. Immerhin ist der SCM Tabellenführer der Sachsen-Anhalt-Liga. Wir können alle stolz auf die Leistung unserer Jungs sein. Sonnabend kommt um 13:20 Uhr mit Zerbst wieder ein spielstarker Gegner. Da wollen wir uns ein weiteres Mal beweisen“, so Trainer Marcel Kutz.

Statistik

HT 1861 Halberstadt: von Zachotzki, Höltge, Mund (9), Waade (8), Klockau (2), Wienert (4), Knochenmuß (4), Herkenrath (3), Martinke, Bruns, Lieb (3), Marquardt.