Halberstadt (sku) l Der HT 1861 Halberstadt musste im letzten Spiel des Jahres kurzfristig auf drei Spieler arbeitsbedingt verzichten. Doch der Gastgeber konnte die Ausfälle kompensieren, da Feider, Hubert und Hack aushalfen.

Die ersten 20 Minuten der Partie verliefen ausgeglichen. Eine schnelle 3:0-Führung der Hausherren glichen die Schönebecker bis zur 15. Minute wieder aus. In dieser Phase wurden auf Seiten des HT viele Chancen durch Konter sowie ein vergebener Siebenmeter leichtfertig ausgelassen. Zudem war den Domstädtern eine ungewohnte Nervosität anzumerken, dies galt besonders für die Neulinge in der Anfangsphase. Dennoch zeigte sich die Abwehr der Halberstädter im gesamten Spielverlauf in prächtiger Form. So wurden die Rückraumspieler der Gäste zumeist von Reuner am Abschluss erfolgreich gehindert. Hinzu kam, dass Torhüter Hoffmann erneut eine starke Leistung zeigte. Mit der Einwechslung von Hack nach 17 Minuten kam nun auch mehr Sicherheit in das Angriffsspiel der Hausherren. Klug setzte er seine Nebenleute Mäwius im Rückraum sowie Bastian Liebscher am Kreis in Szene. So erarbeiteten sich die HT-Männer eine 11:7-Führung zur Pause. Höhepunkt der ersten Halbzeit war allerdings ein Treffer von Mäwius, der den Ball mit dem Rücken zum Tor in den Kasten beförderte.

Nach dem Seitenwechsel konnten sich die Halberstädter im Vergleich zur ersten Halbzeit auch noch einmal steigern. Die Angriffe der Gäste wurden immer wieder erfolgreich unterbunden, oder waren für Torhüter Hoffmann eine leichte Beute. Die daraus resultierenden Konter wurden nun treffsicher von Huber und Fröhlich genutzt, und auch Reuner und Liebscher waren in Torlaune. Daher baute der HT seine Führung kontinuierlich über die Stationen 15:10, 20:13 bis zum 26:16 nach 48 Minuten weiter aus. Der sportliche Höhepunkt im zweiten Abschnitt war ein direkt verwandelter Treffer von Torhüter Hoffmann, der seinen Kollegen beim 30:21 düpierte.

HT 1861 Halberstadt: Hoffmann (1) - Fröhlich (3), Huber (4), Mäwius (7), Reuner (6), Liebscher (10), Feider, Hack.