Halberstadt l Der Tabellennachbar HC Salzland 06 II wurde mit 21:19 besiegt. Nach der schwachen Leistung in der Vorwoche, als man bei der Mannschaft des SV Wacker 09 Westeregeln knapp mit 19:21 Toren verlor, wollte sich die Mannschaft in heimischer Halle rehabilitieren. Das gelang, mit dem gleichen Ergebnis wie eine Woche zuvor, dieses Mal mit dem besseren Ende für den HT.

So begann Halberstadt hochkonzentriert und mit vier Toren in Folge von Laura Hohnroth stand es in der 10. Minute 3:1 für die Gastgeber. Auch in der Deckung wurde beherzter zugepackt und dem Gast kaum Möglichkeiten zum Torwurf gegeben. Mit einer erneut super aufgelegten Lea Pust im Tor konnte sich der Gastgeber mit Toren von Hanna Vieth (6:3), Isabell Feider (12:7/ 26.) und Laura Hohnroth in der 30. Minute eine 13:7-Halbzeitführung erspielen.

Führung zur Halbzeit

In der zweiten Spielhälfte wollte die Mannschaft von Trainerin Lyuba Kolomiyets an die Leistung aus Durchgang eins anknüpfen. Aber den Gästen aus Staßfurt gelang es in den ersten sechs Minuten auf 13:11 zu verkürzen. Erst eine in der 36. Minute genommene Auszeit des Gastgebers brachte die Mannschaft wieder in die Spur und Corinna Döhner stellte mit ihren Toren den Vorsprung zum schon deutlichen 17:11 her.

In den Schlussminuten gerieten die Frauen des HT 1861 noch einmal unter Druck, aber mit dem siebenten Tor von Isabell Feider in der 59. Minute zum 21:18 und nach einer über 60 Minuten geschlossenen kämpferischen Mannschaftsleistung fuhr Halberstadt einen wichtigen 21:19-Sieg gegen den HC Salzland 06 II ein.

Auslosung im Pokal

Indes wurde am Wochenende das Viertelfinale im Harz-Börde-Pokal ausgelost. Die HT-Damen haben Heimrecht gegen den SV Anhalt Bernburg. Gespielt wird am 23./24. März 2019. Die SpG Harz steht als Ausrichter bereits für das Final-4 fest. Außerdem spielen:

TSV Wefensleben - HV Ilsenburg

Lok Schönebeck II - TV Askania Bernburg.

Statistik

HT 1861 Halberstadt: Pust - P. Döhner, C. Döhner (7), Mende (1), Möller, Vieth (1), Feider (7), Hohnroth (5).